Geheimnisvolle Moorlandschaft: Das Pietzmoor bei Schneverdingen

An einem sonnigen Sonntag im Oktober packte uns die Lust, noch ein wenig das Umland zu erkundigen. Auf der Website der Lüneburger Heide GmbH fand ich eine Liste der Top 25 Sehenswürdigkeiten der Lüneburger Heide. Auf Platz 1 und 2: der Wilseder Berg und der Totengrund. Beide kannten wir schon – auch wenn wir es bisher verpasst haben, zur Heideblüte dorthin zu fahren. Auf Platz 3 überraschenderweise das Pietzmoor bei Schneverdingen – überraschend deswegen, weil wir vorher noch nie etwas davon gehört hatten (auf Platz 4 übrigens das Lüneburger Rathaus und auf Platz 9 der Stintmarkt!). Also auf in Richtung Südwesten nach Schneverdingen!Eine knappe Stunde Fahrt musst Du für die gut 50 Kilometer schon rechnen, denn es geht nur über Landstraßen. Aber als Beifahrer kannst Du natürlich ganz entspannt die Landschaft um Dich herum genießen. Der Parkplatz zum Wanderweg befindet sich am Ortsausgang Richtung Südosten an der Heberer Straße.

p1100540Ich möchte dieses Mal gar nicht so viel erzählen – die Bilder sprechen für sich!

unadjustednonraw_thumb_106d9

unadjustednonraw_thumb_106e9Über Holzbohlen führt ein ungefähr fünf Kilometer langer Rundweg durch das Gebiet. Ich komme nur sehr langsam voran, denn hinter jeder Ecke wartet wieder ein neues Motiv auf meine Kamera. Jedes Mal scheint das Blau des Himmels noch blauer und die Spiegelung im Wasser noch schöner. Ich weiß nur: wenn es irgendwo Wassergeister gibt, dann hier! Und einen Krimi könnte man hier auch ganz prima drehen.

p1100545

unadjustednonraw_thumb_106eeEs empfiehlt sich, die hölzernen Bohlen nicht zu verlassen – schließlich willst Du nicht als Moorleiche enden, oder? Und dann sind da noch die Kreuzottern. Kreuzottern? Die Lüneburger Heide GmbH wirbt tatsächlich damit, dass man hier im Sommer Kreuzottern beobachten kann, die sich in der Sonne wärmen. Ich bin nicht sicher, ob ich das möchte…. Tatsächlich sind die Biester giftig, auch wenn sie angeblich sehr scheu sind und nur beißen, wenn sie angegriffen werden. Aber Schlange bleibt Schlange. Die schaue ich mir lieber in der geschützten Umgebung eines Terrariums an.

363188_original_r_k_by_daniel bleyenberg_pixelio.de
Foto: Daniel Bleyenberg  / pixelio.de 

Der Wanderweg endet – oder beginnt, wie man es nimmt – am Hotel und Restaurant Schäferhof (derzeit wegen Umbau bis zum 7. März 2019 geschlossen). In der Nachmittagssonne gönnen wir uns ein erfrischendes Weizenbier im Biergarten.

img_3023Wenn Du mit der kleinen Rundwanderung noch nicht ausgelastet bist, kannst Du auf der anderen Seite der Straße Deinen Weg durch die Osterheide beginnen. Vielleicht gehst Du dabei einen Teil des Heidschnuckenweges, den meine Bloggerkollegin Bettina von Captain’s Dinner Blog im vergangenen Jahr gemacht hat. Hier kannst Du ihren Gastbeitrag noch einmal nachlesen. Wenn Du nicht so gut zu Fuß bist – oder einfach einmal eine andere Erfahrung machen möchtest, kannst Du auch mit der Kutsche durch die Osterheide fahren. Die Kutschen von Kutschen Meyer stehen gleich am Parkplatz, Du kannst sie nicht übersehen. Meine Freundin Heike von Heike’s Reiseblog hat eine solche Kutschfahrt einmal im benachbarten Niederhaverbeck gemacht und war total begeistert, ihren Bericht findest Du hier.

Ich bin überzeugt, diese Landschaft hat zu jeder Jahreszeit ihren Reiz. Die Heide ist natürlich zur Heideblüte am schönsten – aber auch am vollsten, denn dann strömen die Besucher in Scharen hierhin. Im Pietzmoor kannst Du im Frühjahr die Wollgrasblüte bewundern. Im Herbst können die bunt gefärbten Blätter schon mal unter dichtem Nebel liegen – das muss schaurig-schön sein. Und in diesen Tagen bei Frost und klarem Wetter möchte ich gleich wieder die Kamera zücken. Die Kreuzotter verfällt übrigens in eine mehrmonatige Winterstarre, das ist beruhigend. Also, wann machst Du Dich auf nach Schneverdingen?

unadjustednonraw_thumb_106fd

P.S. Nein, Piet, es heißt Pietzmoor und nicht Piet’s Moor 😉 Aber wenn Du ein bisschen größer und nicht mehr so wild bist, fahren wir da mit Dir bestimmt auch einmal hin.

img_4494

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s