Von Hosen und Heiermännern – was liest man in Lüneburg?

Wer über das Geschehen in und um Lüneburg auf dem neuesten Stand sein will, kommt um die Lünepost nicht herum. Das Anzeigenblatt wird kostenlos zweimal wöchentlich an alle Haushalte geliefert. Hier erfährst Du, was in der Stadt passiert, und vieles mehr. Alles was Du wissen musst, oder auch nicht. „Hose von Wäscheleine gestohlen“ las ich vor kurzem. Ja, das Böse ist immer und überall…..

IMG_0765
Cartoon: Peter Gaymann

Aber im Ernst, Lokaljournalismus ist wichtig, ich habe ja selbst mit großer Begeisterung für das Hamburger Wochenblatt geschrieben. Die großen Tagesszeitungen können die zahlreichen kleinen lokalen Themen unmöglich abdecken. Und viele Leute wollen das lesen, zumal es kostenlos ist. Ich habe immer viele positiven Rückmeldungen bekommen – und leider ebenso oft gehört, das Blatt werde nicht regelmäßig ausgeliefert. Wer die Lünepost nicht bekommt, kann sich in der Geschäftsstelle Am Sande melden und die freundlichen Mitarbeiterinnen kümmern sich darum. Ich habe es auch schon per e-mail versucht, sogar eine Antwort bekommen, und danach hat es wieder reibungslos geklappt. Also im Zweifelsfalle, nicht meckern, sondern melden!

Besonders erheiternd finde ich immer die Kleinanzeigen: Von „Lotusblüte (29) sucht….“ bis „Wahltag! Welche Lady (50+) wählt mich?“ Ein Jammer, dass ich glücklich verheiratet bin. Der besondere Clou: die sogenannten „Heiermänner“. Unter dieser Rubrik kann man schon ab 3 Euro seine Grüße, Botschaften oder Sprüche loswerden. Ich vermute, die haben früher einmal 5 DM gekostet, daher wohl der Name.
Das Einzige, was es an der Lünepost auszusetzen gibt ist, dass sie derzeit keinen Bedarf an freien Journalisten hat….

Wer sich etwas umfassender über das Geschehen in und um Lüneburg, in Deutschland und der ganzen Welt informieren möchte, ist mit der Landeszeitung (LZ) gut beraten. Mit einem kostenlosen Probeabo kannst Du unverbindlich testen, ob das etwas für Dich ist. Es gibt das Abo als Papierausgabe oder e-paper, für jeden Tag oder ausgewählte Wochentage. Studenten zahlen einen ermäßigten Preis. Natürlich bekommst Du die LZ auch täglich an jedem Kiosk oder Supermarkt in Lüneburg.

Als zugezogener Hamburger oder Pendler möchtest Du vielleicht auf das Hamburger Abendblatt nicht verzichten. Auch das gibt es in Lüneburg vielerorts zu kaufen, und zwar in der Ausgabe „Harburg Stadt & Land“. Diese deckt den Landkreis Harburg ab, der bis Winsen (Luhe) geht. Lüneburg spielt jedoch bei der Berichterstattung kaum eine Rolle.

Neben den Tageszeitungen gibt es zwei kostenlose Stadtmagazine. „stadtlichter“ bezeichnet sich selbst als das meistgelesene Magazin für Lüneburg, Uelzen und Winsen und als „unbezahlbar!“. Für die September-Ausgabe waren sich die sympathischen Herausgeber Ragna Naujoks und Heribert Eickholt nicht zu schade, im Editorial in Dirndl und Lederhosen zu posieren. Der Schwerpunkt des Magazins liegt im Bereich Kunst und Kultur. Der Veranstaltungskalender nimmt einen wesentlichen Teil ein, wobei auch ausgewählte Events in Hamburg präsentiert werden.

Das „Quadrat“ mit seinem charakteristischen quadratischen Format trägt den Untertitel „Magazin für das Leben in Lüneburg“. Die aktuelle Ausgabe bringt es immerhin auf stolze 108 Seiten. Das geht natürlich nicht ohne eine gehörige Portion Werbung. Die Themen sind vielfältig: von Soziales bis Kulinarisches, Lüneburger Geschichten und Institutionen, Gesundheit und Sport. Optisch kommt das „Quadrat“ etwas gediegener daher als die „stadtlichter“, was sich auch in den Anzeigen widerspiegelt.

Da beide Magazine kostenlos sind, musst Du Dich nicht entscheiden. Die Hefte liegen vielerorts in Lüneburg aus. Also mach Dir selbst ein Bild!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s